Limonade unplugged

Da ich mich mittels „schwerer Angina“ selbst von der lästigen Pflicht entbunden habe, heute nachmittag mit Direktor Pfotenhauer und Konsorten Cocktails zu schlürfen, habe ich ein wenig Muße, Ihnen eine kleine Geschichte zu erzählen.

Dieser Tage feiert der Neffe meiner liebsten Adelheid seinen 13. Geburtstag. Neo-Teenager Luki ist ein pfiffiger Kerl, seines Zeichens diplomierter Pokémon-Jäger und ausgewiesener Fußballfan, wobei es ihm besonders der Wiener Traditionsclub SK Rapid angetan hat. Und so kam Frau Moser auf die in ihren Augen „grandiose Idee“, Luki anläßlich seines Wiegenfestes mit Tickets für das entscheidende Europa League-Spiel der Grün-Weißen gegen den AS Trencin zu beschenken. Begleitpersonen: Herr und Frau Moser. Ich muss nicht extra betonen, dass mir die Aussicht auf zwei Stunden, gefangen in einem Stadion inmitten von 21.000 Menschen, kalte Schauer über den Rücken jagte. Mein Desinteresse an Fußball wird eigentlich nur von meiner Agoraphobie übertroffen, also der Angst vor weiten Plätzen und Menschenansammlungen.

Ich will meine geneigten Leser gar nicht mit Berichten über die Mega-Staus bei An- und Abfahrt oder betrunkene, grölende Rapid-Anhänger, die ihre rasierten Glatzen mit dem Vereinslogo tätowiert hatten, langweilen. Auch die fehlende Beschilderung zu unseren Sitzplätzen, sodass wir in dem tobenden Rund herumirrten wie Hänsel und Gretel im Wald, soll nicht Gegenstand dieser Geschichte sein. Nein, ich erzähle Ihnen, wie im Jahr 2016 der simple Erwerb kalter Erfrischungsgetränke vor sich geht.

Als wir endlich unsere Plätze inmitten von trommelnden, torkelnden, schreienden Fußballfreunden eingenommen hatten, verspürten Frau Moser und Klein-Luki trockene Kehlen. „Geh, hol uns schnell was zum Trinken!“ schickte mich Heidi auf Abenteuerreise. Bereits nach 14 Minuten hatte ich unter dem Schild „IMBISS Speisen & Getränke“ eine zirka 15 Meter lange Menschenschlange aufgespürt. Weitere 16 Minuten später stand ich einer adretten Studentin am Tresen gegenüber, wedelte mit einem 20-Euro-Schein und bat mit letzter Kraft um drei Limonaden. Doch die Zeiten, als man einfach Geld gegen kühle Getränke tauschen konnte, sind vorbei. Limonade unplugged war gestern, heute ist selbst dieser Vorgang elektronisch verstärkt. Das Stadionfräulein klärte mich auf, dass ich zuerst so eine Art Wertkarte erwerben müsse, welche elektronisch aufgeladen wird. Damit könne ich wiederkommen. „Wo?“ krächzte ich. „An einem der Automaten gegenüber oder bei den Kollegen mit den grünen Fähnchen!“ Draußen raste der Mob in Vorfreude auf das Schlagerspiel, ich war den Tränen nahe.

Als ich gerade registrierte, dass die Warteschlangen vor den computerisierten Hi-Tec-Touch-Screen-Maschinen weitere 20 Minuten Zeitverlust bedeuteten, lief mir ein grünes Fähnchen über den Weg. Ich schnappte mir den verkleideten Burschen am Ärmel und flehte um eine Wertkarte für drei Limos (Preis 13,80 inklusive Pfand). Fähnchen belehrte mich, dass man nur in 10-Euro-Schritten aufladen kann. Ich erhielt ein scheckkartenähnliches Ding mit 20,- Euro Guthaben, weitere 12 Minuten später drei Limos, und habe für meinen nächsten, nie stattfindenden Stadionbesuch noch 6,20 Restguthaben, da kein Retourgeld ausbezahlt wird. Echt teuflisch, was die studierten Marketingstrategen hier in einer besonders finsteren Stunde ausgeheckt haben. Kurz nach Anpfiff kehrte ich mit zwei Bechern grün gefärbter Rapid-Brause zu unseren Plätzen zurück, Heidi und Luki waren glücklich. Der dritte Becher wurde mir am Rückweg aus der Hand gerempelt, sodass ich die 0:2 Niederlage durstig mitverfolgen musste.

Jedenfalls ist Heidis Neffe jetzt im Besitz von drei Plastikbechern seines Lieblingsvereins. Beim Versuch, das eingesetzte Pfand zurückzubekommen, sind wir beim Studium der Anleitung an §4, Absatz 2a) gescheitert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s