Lügen haben kurze Beine

Soeben erreichte mich eine WhatsApp-Nachricht von Heidi: Heute ist Waschtag. Was sind das für rote Spritzer auf deinem weißen Hemd? Ich hatte zwar gehofft, dass die Spuren meines gestrigen Paprika-Fehltritts unentdeckt bleiben würden (warum musste ich auch so gierig schlingen?), doch Miss Marple nimmt ihre Arbeit sehr genau. Für den Fall, dass mich die verräterischen Tomatensauce-Flecken in Erklärungsnot bringen, hatte ich mir bereits gestern eine Ausrede zurechtgelegt. Ich würde sie als gesunden Tomatensaft ausgeben. Eben wollte ich die kleine Notlüge eintippen, als mir einfiel, dass ich Tomatensaft verabscheue. Ich liebe saftige Paradeiser in jeder Form, nur beim gepressten Saft streike ich, den bringe ich einfach nicht runter. Weder im Flugzeug noch in der Cocktailbar als Bloody Mary. Und meine kluge Adelheid weiß das natürlich. Die Tomatensaft-Ausrede würde sie mir nie und nimmer abnehmen und zu einem peinlichen Verhör führen.

Ein Plan B musste her. Punkto Glaubwürdigkeit wäre Ketchup die beste Lösung. Ich liebe Ketchup und verwende es wie andere Leute Salz. Leider steht diese Köstlichkeit aufgrund des versteckten Zuckergehalts derzeit ebenfalls auf dem Moser´schen Ernährungsindex. Außerdem: Selbst ich würde zu einem Schinken-Pumpernickelbrot mit Karottenstäbchen niemals Ketchup nehmen. Und ich konnte ja schlecht eine Bratwurst mit Pommes vortäuschen, um die gefüllten Paprika zu vertuschen. Ich saß in der Zwickmühle. Dann hatte ich die rettende Idee und tippte: Mein Liebling! Deine Rohkost und das gesunde Schinkenbrötchen haben gestern ganz wunderbar geschmeckt, aber mein Magen war etwas verstimmt und ich brauchte dringend etwas Warmes. Darum hab ich mir ein Tässchen Tomatensuppe aus der Kantine geholt und mich bekleckert, ich Tollpatsch!

Schon wollte ich das Senden-Knöpfchen drücken, als sich lautstark mein schlechtes Gewissen meldete: „Moser, du Pinocchio unter den Abteilungsleitern, du Münchhausen der Ehemänner! Willst du dich immer tiefer in ein Netz der Lügen verstricken?! Sein ein Mann und stehe zu deinem Fehltritt!“ Ich starrte auf das Display, mein Zeigefinger schwebte zitternd über dem Button „Senden“. Und wie in einem kitschigen Hollywood-Film siegte das Gute über das Böse. Ich löschte meine Fake News und schrieb: Heidi, der Geist ist willig, doch das Fleisch ist manchmal schwach. Cerny verführte mich gestern zu einem Kantinenbesuch, denn es gab gefüllte Paprika. Meine Leibspeis. Verzeih! 😉

Und wie Heidi verzieh! Denn kurz darauf erreichte mich folgende Nachricht: Wir sind doch alle nur Menschen, Moser! Ich verstehe dich gut. Gestern kam meine liebe Uschimaus überraschend vorbei und brachte Zimtschnecken aus der Bäckerei mit. Auch ich habe gesündigt 😦

Ich lächelte. Nach meiner bescheidenen Meinung wiegen Zimtschnecken schwerer als gefüllte Paprika. Vorteil Herr Moser. Rasch schrieb ich zurück: Ego te absolvo! Zur Buße reichst du heute als Beilage zum Gemüsereis ein Wiener Schnitzelchen. Mit Ketchup! Gegrüßet seist du, Heidi. Amen. Die Antwort ist noch ausständig. Ich nehme an, Adelheid hat noch eine Besorgung beim Metzger zu machen.

Advertisements

12 Kommentare zu „Lügen haben kurze Beine“

  1. Lieber Herr Moser!
    Wie gut, dass die werte Adelheid bereits ein Schnitzel in der Pfanne brät. Schließlich brauchen die langen Beine der Wahrheit viel Kraftnahrung. Kurze Lügenbeine wären sicherlich problemlos mit einer mageren Karotte ausgekommen 🙂
    Herzliche Grüße und ein sattes Wochenende wünscht
    Mallybeau

    Gefällt 1 Person

  2. Ich hätte wahrscheinlich zu Hause erzählt, dass mir eine mir unbekannte Frau zu nahe gekommen sei und sie sich deshalb eine blutige Nase geholt hat. Ich finde das hört sich sehr ehrenwert an und meine Frau wäre sehr stolz auf mich gewesen 😉!
    Liebe Grüße, Achim

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s