Ein Toni für Heidi

Als ich heute früh die Augen aufschlug, war der Platz neben mir leer. Der Radiowecker zeigte erst 07:47 und meine Sonntagslangschläferin Heidi war schon auf? Seltsam. Angestrengt lauschte ich Richtung Badezimmer, ob vielleicht ein vertrautes Plätschern auf eine morgendlich notwendige Verrichtung hinwies, doch es war verdächtig ruhig. Erst als ich mich am Treppenabsatz postierte, hörte ich aus der Küche leises Geschirrklappern und Pfannengebrutzel. Rasch überschlug ich im Geiste, welchen Gedenk- und Jubiläumstag ich vergessen haben könnte… doch weder Kennenlern-, noch Hochzeits-, Geburts- oder Vatertag passten zum heutigen Datum. Im Wohnzimmer erwartete mich ein hübsch gedeckter Frühstückstisch mit Kaffee, Marmorgugelhupf, Toast, Marmelade und Spiegelei. Eine gut gelaunte Adelheid strich mir über die verstrubelte Frisur und hauchte einen Guten-Morgen-Kuss auf meine stachelige Backe. Ich traute dem Frieden nicht, da war etwas im Busch.

„Schau mal, der Frühling ist zurückgekehrt!“ strahlte Heidi und deutete hinaus in den sonnenbeschienenen Garten. Ich nickte abwartend. „Nutzen wir diesen herrlichen Tag doch für einen Ausflug in den Tiergarten Schönbrunn“, meinte sie beiläufig, als hätte sie den Einfall in dieser Sekunde gehabt. Doch ich war mir inzwischen sicher, dass die Exkursion zu den wilden Tieren von langer Hand geplant war und mich das üppige Frühstück willig stimmen sollte. „Deinem verstauchten Knöchel geht es doch wieder gut, oder?“, versuchte Heidi meinen geheimen Trumpf frühzeitig aus dem Spiel zu nehmen. Ich setzte eine sorgenvoll bedenkliche Miene auf und rieb mir den linken Knöchel: „Naja, die Schwellung ist schon ein bisserl besser…“ „Es war der rechte Fuß“ lächelte meine beste Hälfte und verkündete Abfahrt um 13 Uhr. Das Snooker WM-Finale auf Eurosport konnte ich vergessen.

Heidi hat in den letzten Wochen ein neues Hobby entdeckt: Instagram. Mit Feuereifer fotografiert sie blühenden Goldregen, den Cappuccino im Kaffeehaus und Hausfassaden, die sich in einer Regenpfütze spiegeln, und postet ihre kleinen Kunstwerke auf dem Social-Media-Kanal. Die Freude über die wachsende Zahl an Followern und Likes ist ihr direkt am Gesicht abzulesen, sobald sie das Smartphone zur Hand nimmt. Heute wollte sie im Zoo offenbar einen neuen Rekord mit entzückenden Tierbildern aufstellen, denn vor jedem Gehege zückte sie die Handykamera. Der elegante Gepard, der Gorilla mit dem melancholischen Blick, die majestätischen Elefanten, die plantschenden Seehunde und sogar das langweilige Gnu wurden aus allen Perspektiven digital festgehalten. #koenigderloewen #tigerimtank #schoenbrunn #orang-utan #roterpanda und #koala. Heidi war im Glück. Und als wir zu den Erdmännchen kamen, war sie vollends aus dem Häuschen. „Schau mal, wie süüüüß!“ und „Oh Gott, wie liiiiiieeb!“ japste sie in einem fort knipsend. „Das sind meine absoluten Lieblingstiere!“

Nachdem wir gut dreieinhalb Stunden Gottes bunte Fauna in all ihren Facetten bewundert hatten, war sogar Adelheid bereit für eine Pause. Während sie hinter der Tür mit der Aufschrift Damen verschwand, warf ich einen Blick in den angrenzenden Souvenirshop, mehr aus Zeitvertreib, denn aus Interesse. Plötzlich entdeckte ich etwas, das ich sofort haben musste! Etwas, mit dem ich mein Pluspunkte-Konto bei Heidi tüchtig auffetten konnte. Rasch ließ ich es mir einpacken, dazu noch zwei Cornetto Haselnuss. Natürlich bemerkte meine aufmerksame Frau sofort die kleine Plastiktüte mit dem Aufdruck des Souvenirladens und wollte wissen, was ich gekauft habe. „Überraschung! Wird erst zu Hause geöffnet“ gab ich mich geheimnisvoll. Als ungeduldig neugieriger Mensch bettelte Heidi: „Was ist es? Welche Farbe hat es? Verrate mir nur den Anfangsbuchstaben! Nur einen kleinen Hinweis!“ Weil sie auch nach fünf Minuten nicht locker ließ, gab ich ihr ein Wort als Tipp: Simonischek.

Auf der Heimfahrt ging die Quälerei und Fragerei unermüdlich weiter, doch Heidi kam nicht dahinter, was der österreichische Schauspieler Peter Simonischek mit meinem Geschenk zu tun hat. Zu Hause frug ich mit seriöser Quizmaster-Stimme: „Mit welchem Film hat Herr Simonischek zuletzt für Schlagzeilen gesorgt? Nominiert für den Auslands-Oscar, Dutzende Filmpreise und Ehrungen. Na?“ Wie aus der Pistole geschossen antwortete meine cineastisch stets gut informierte Adelheid: Toni Erdmann!“ „Tataaa!“ rief ich und holte ein Kunststoff-Erdmännchen, das unglaublich realistisch und drollig aus der Wäsche guckte, aus dem Souvenir-Täschchen: „Darf ich vorstellen: Toni Erdmann, kurz Toni genannt!“

20170430_145433

Auf den Freudentanz, die heftigen Umarmungen, Küsse und Freudentränen will ich gar nicht näher eingehen. Am Ende des Tages fand Toni ein hübsches Plätzchen im Garten, wo er nun treu über unsere kleine Pflanzenwelt wacht. Und sein Foto ist auf bestem Weg, Heidis persönlichen Like-Rekord auf Instagramm zu brechen. Dafür kann man schon mal auf ein Snooker WM-Finale verzichten.

Advertisements

17 Kommentare zu „Ein Toni für Heidi“

  1. Lieber Herr Moser!
    Und ich wollte gerade fragen, wie das Instagramkonto des Erdmännchens heißt. Ich hätte jetzt vermutet, dass es längst einen eigenen Zugang hat, der Zuwachs der Fangemeinde wird mit Sicherheit innerhalb kürzester Zeit rasant in die Höhe schnellen, da sollte man gut gewappnet sein.
    Gratulation zu diesem gelungen Schachzug 🙂
    Herzliche Grüße von der Alm
    Mallybeau

    Gefällt 3 Personen

  2. Kann ich dich mal ausleihen?
    Wir hatten das Baumblütenfest in Werder auf unserem heutigen Ausflugszettel, doch der Gatte erkrankte an Migräne, die Frau Mutter an der Grippe und die beiden Hunde gaben an, heute nicht schon wieder allein bleiben zu wollen… 😦 .
    So verging der Sonntag mit Bügeln und Marmelade kochen…..

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s