Haarsträubend

Wie es im Hause Moser althergebrachte Weihnachtstradition ist, lässt sich meine liebste Heidi vor den hohen Feiertagen die Haare machen. Wenige Tage vor dem Heiligen Abend verschwindet die brave Frau für gefühlte 6 oder 7 Stunden beim Coiffeur, um sich anschließend stolz im Kreise drehend und äußerlich nahezu unverändert  zu präsentieren: „Na? Was sagst du? Gefällt´s dir?“ Meist nicke ich anerkennend: „Super, wie immer!“ Adelheids dunkler Schopf wirkt zwar noch eine Spur schwärzer, die Haare um ein paar Millimeter kürzer und die gefönte Stirnlocke eine Kleinigkeit kecker, doch sonst bemerke ich nichts, das den stolzen Preis von 150,- Euro rechtfertigen würde. Um des lieben Weihnachtsfriedens willen darf ich ihr natürlich nicht verraten, dass ich das Preis-Leistungsverhältnis ihres Lieblings-Figaros für höchst unausgewogen halte. Also lobe ich den pfiffigen, modernen Stufenschnitt in höchsten Tönen, und bewundere die dezente rötliche Tönung, die besonders im Kerzenlicht ihre geheimnisvolle Wirkung entfaltet. Zärtlich schnuppernd streiche ich durch das Haar und tue so, als ob die 150,- Mäuse die beste Investition ihres Lebens waren: „Ooohh, mmmmhh, Vanille? Bratapfel mit Sternanis? Verführerisch dieses Shampoo! Ich rieche auch einen Hauch…. ähhh Sauerkraut??“ „Das ist unser Abendessen, Moser!“

Selbstverständlich schickt Heidi in der Adventszeit auch mich zum Friseur, damit ich neben der festlich geschmückten Tanne eine gute Figur mache, und auch bei mir merken nur die intimsten Kenner meiner Haartracht den kleinen, feinen Unterschied – doch bei mir dauert das Styling maximal 30 Minuten inklusive Kaffeetratsch mit Fräulein Manuela, und kostet wohlfeile 17,- Euro. Friseure sind ja ein höchst seltsames Völkchen, was sich nicht nur in der Preisgestaltung, sondern auch bei der kreativen Namensfindung bemerkbar macht. Erst gestern, als ich mir meinen diesjährigen Weihnachtsschnitt verpassen ließ, lobte ich meine Friseuse (oder Friseurin?) für den einfallslosen Namen ihres Ladens, der sich schlicht Die Haarprofis – Windsteig & Lahner OHG nennt. „Ich würde mich bei einem Haare Krishna niemals unter die Schere legen“, beschied ich Fräulein Manuela, die eben meine altersbedingt wuchernden Augenbrauen in Form brachte und kichernd erwiderte: „Ja, uns ist damals nichts originelleres eingefallen.“ „Gott sei Dank! Mit Haarbracadabra oder Sahaara hätten Sie mich niemals als treuen Kunden gewonnen. Von welchem wilden Affen sind Haarschneider gebissen, wenn sie ihren Salon Hair-Reinspaziert, Atmosfhair oder Liebhaarber nennen?!“ „Meine Freundin Katharina hat sich vor zwei Jahren selbstständig gemacht und ihr Geschäft Cut-Haar-Ina genannt“, erzählte meine Friseurmeisterin kopfschüttelnd. „Ich fürchte, Ihre Zunft leidet am Zwang zur krankhaften Originalität“, bedauerte ich. „Selbst vor Anspielungen auf berühmte Filmtitel wird nicht halt gemacht, denken Sie an James Blond – License to cut oder Pony & Clyde.“ Manuela und Herrn Moser war diesbezüglich offenbar schon einiges untergekommen, denn wir spielten das Spiel im Ping-Pong-Modus bis zum finalen Ausrasieren des Nackens: Hair Berge – Kamm in – Chaarisma – Vier Haareszeiten – HairZstück – Vorhair, Nachhair – Hairport – Haarnarchie – Hair Gott – Komm Hair – Kamm 2 Cut – Haar? Genau! – Kopfsache – Über Kurz oder Lang – Haarmonie – Abschnitt – Ver-locke-nd – HaarCore – Schnittstelle oder Pasha´s Haare´m. Wie Sie sehen, kennt der vermeintlich kreative Schwachsinn keine Grenzen.

Daheim im Reihenhaus präsentierte ich Heidi meinen klassischen, geradlinigen Herrenhaarschnitt à la Haarprofis, drehte mein Abteilungsleiterköpfchen von links nach rechts und fischte mit einem fordernden „Na?“ nach Komplimenten. Heidi meinte bloß „Langweilig wie immer. Du könntest dir mal einen anderen Style zulegen. Etwas mehr Pepp und Schwung würde nicht schaden, ein bisschen Mut zur Kreativität!“

Mit dieser haarsträubenden Geschichte wünsche ich meiner treuen Leserschaft Hairy Christmas, eine hairliche Weihnachtszeit und Prosit Neuhaar!

Foto: fem.com

Advertisements

27 Kommentare zu „Haarsträubend“

  1. Lieber Herr Moser!

    Das ist ja wirklich zum Haare raufen, dass Ihre liebe Heidi den neuen Schnitt nicht mit Lobpreisungen gutiert hat. Aber letztlich sollten Sie froh sein, dass Sie nicht bei Coiffeur „Kopflos und Co.“ zu Gast waren, das hätte wesentlich schlimmer ausgehen können 🙂

    Hairzliche Grüße
    Mallybeau

    Gefällt 4 Personen

  2. Haar Haar Haar
    köstlich, ich habe mich hairlich amüsiert – und das hat auch haargenau meinen Humor getroffen, Leidgenosse!!!!
    ich sehe schon seit Ende der Pubertät immer haargenau gleich aus; nur der Scheitel links ist weg (Wirbel im Haar) …
    frohe Weihnachten Dir und Deinen Lieben
    der Chaosvater

    Gefällt 1 Person

  3. Hairliche Geschichte hairvorragend erzählt, wie immer sehr erheiternd lieber Moser. Gut, dass wir damit „nix am Hut haben“ – ER rasiert 1 x wöchentlich das bisschen was wächst selber und SIE (also ich) hält alles monatlich ratzfatz kurz… ER will gerade wissen warum ich so lache werde die Geschichte wieder vorlesen müssen😀😀
    Ein fröhliches Weihnachtsfest und einen ebensolchen Jahreswechsel wünscht
    die Petra 🎅🎄

    Gefällt 2 Personen

  4. Was für tolle Wortschöpfungen! Bei meiner Hairdresserin steht lediglich: „Fashion Hair“. Allerdings trage ich keine Perücke o.ä., komme bei Waschen, Schneiden und Föhnen mit 35 Euronen dicke aus und bin auch noch bestens zufrieden 🙂 .

    Ja, dann wünsche ich auch mal ein fF (frohes Fest) und schicke liebe Weihnachtsgrüße ins Moser-Haus 🙂 ,
    Anna-Lena

    Gefällt 2 Personen

  5. Herr Moser, mein Friseur begnügt sich mit dem gleichen Geld, das auch Sie zahlen, aber da richt auch nachher nichts nach Vanille oder Sauerkraut, was ich sogar gut finde.
    Aber viele der „kreativen Haarsalons“ könnten sich an ihren Bezeichnungen ein Beispiel nehmen, da würde sich die Dummheit in Wien und Berlin besser angleichen.
    Mit Gruß von Clara

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s